Theorien über die Orbs

Tatsächlich reagieren die Orbs auf Blitzlicht, so steht es geschrieben. Bevor weitere Bildbeispiele folgen möchte ich noch die verschiedenen Theorien über die Orbs darstellen. Ich fand über Google nur eine deutschsprachige Seite, die eine Erklärung dafür ablieferte, demzufolge recherchierte ich auf englischsprachigen Seiten. Dort gibt es die unfaßbarsten Theorien über Orbs, die einen sagen, es sind Urahnen, Urgeister, Erdgeister, Elementarwesen, die anderen nennen es reisende Außerirdische, Wesen aus Paralleldimensionen oder verstorbene "Spirits", die zu sehr an ihrem Begierdekörper hängen und daher in Form eines Orbs ihr Dasein verrichten müssen oder bewußt den Weg in höhere Sphären verweigern und somit einer psychotischen Persönlichkeit ähneln, weil sie ihre Besessenheit nicht in den Griff bekommen. Andere wiederum behaupten, es seien sozusagen Superexistenzen, die schon lange existierten, bevor es die Menschen überhaupt gab. Abgesehen davon sagen manche sie seien so etwas wie die Aufzeichnungsrekorder für die Akasha Chroniken oder entsprechend für die Lipikas, also Teilenergien, die das Gesamte Dasein und die weltlichen Ereignisse aufspeichern und an höhere Instanzen übertragen.  Die Orb Anhänger sind der Ansicht, wie viele andere Parapsychologen, Esoteriker und Gläubige auch, daß die geistige Energie nicht aufhört zu existieren, nachdem der physische Körper aufgehört hat zu leben.  Also nur die Form gewechselt wird, Emotionen, Gedanken und Erinnerungen verbleiben angeblich.  Dementsprechend sollen sich einige in Anti-materieller Form von Orbs begeben haben. Man sagt, die Orbs würden ihre runde Struktur deshalb wählen, weil sie energiesparender sei, entsprechend den Gesetzen der Physik. Theorethisch könnten sie auch Geistergestalt annehmen, aber das würde sehr viel Energie verbrauchen, daher wählt man die energie-effizienteste Daseinsmethode in Form einer Kugel oder eines Ovals. Viele glauben, daß Orbs Geister in einer Kugelgestalt aus Licht sind. Sie seien Lebensformen, die z.T. in Gruppen reisen und die Teile der menschlichen Seele oder Lebenskraft von jenen repräsentieren, welche einmal einen physischen Körper hier auf  Erden bewohnten. Es wird geschrieben, daß Orbs die fotogensten und häufigsten Geistererscheinungen überhaupt sind, die man auf Fotos festgehalten hat.

Eine simple Definition wäre:
Astrale Energiefelder u./o. antimaterielle Energiewesen, die nicht mit dem Auge wahrgenommen werden können, die jedoch überall existieren und durch Digitalkameras wesentlich einfacher entdeckt werden.
Simple Definition für Skeptiker: weiße, graue, grau-weiße, teils durchsichtige, teils luzide Kreise, Ovale und Rundungen innerhalb von Bildern.

Keine Theorie, sondern Fakten:

1. Sie gibt es überall. (Ob Skeptiker oder Esoteriker: Fakt ist, man sieht sie auf etlichen Fotos.)
2. Jeder kann sie mit einer handelsüblichen Digicam u. Blitzlicht fotografieren.
3. Sie erscheinen auf allen möglichen Fotos auf der ganzen Welt, manchmal merken die Menschen nicht mal, daß sich ätherisch-durchsichtige, runde,
graue Kreise, genannt Orbs, auf ihren Bildern befinden.

https://tonitosam.files.wordpress.com/2007/08/1.jpg

Impressum | Datenschutz | Sitemap
(c)Our-Mystical -World