Der Minotaurus

Ariadne ist die Tochter des kretischen Königs Minos und der Pasiphae. Pasiphaes Halbbruder ist Minotaurus ein Mischwesen aus Mensch und Stier. Minotaurus lebt in dem Labyrinth, das Daidalus gebaut hat, um die Bevölkerung zu schützen.

Alle 7 Jahre müssen dem Minotaurus vierzehn Jungen und Mädchen geopfert werden. Als die Athener das Menschenopfer bringen müssen, erklärt sich der Königssohn Theseus bereit, die Kinder zu überbringen und den Minotaurus zu töten. Ariadne verliebt sich in Theseus und erklärt ihm das System des Labyrinths. Sie gibt ihm ein Knäuel, damit er sich bei der Rückkehr aus dem Labyrinth nicht verirrt. Dadurch gelingt es Theseus, den Minotaurus zu töten und aus dem Labyrinth herauszufinden. Als Dank verspricht er Ariadne die Heirat in Athen.

Bei einer Zwischenstation auf der Insel Naxos verlässt Theseus Ariadne. Als Ariadne erwacht und erkennt, dass Theseus’ Schiff bereits auf dem Meer davonsegelt, fällt sie in tiefe Verzweiflung und sie glaubt, sterben zu müssen. Doch der junge Gott Dionysos tritt in Ariadnes Leben und nimmt sie zur Frau. Ariadnes Brautkranz schleudert Dionysos ans Firmament und verewigt Ariadne so zur nördlichen Sternenkrone - der Corona Borealis.

Impressum | Datenschutz | Sitemap
(c)Our-Mystical -World